Was war, was ist und wohin geht Let's Mine?

Guten Abend Bürger von Let's Mine
Ein Sorry vorab: Es ist vieles, was ich euch da mitteilen will, aber die Gruppierung hat nicht immer geklappt...


Vor etwa 11 Monaten wurde gefragt: Wohin geht es mit Let's Mine?
Vor knapp 3 Jahren haben wir angekündigt, dass wir eine 3.0 bauen (Thread im Archiv leider nicht gefunden).
Let's Mine 2.5 soll dazwischengeschoben werden, mit dem, was wir schon für die 3.0 haben (News nicht gefunden).


Doch was bleibt einem übrig, außer auf einem aktuell laggenden Server zu warten?


Wer ist denn KleinCrafter?
Guten Morgen, mein Name ist KleinCrafter und ich bin der dritte Besitzer (Owner) von Let's Mine.
Ich habe am 12.05.2012 als "Gast" (heute heißt es Reisender) auf den Server gefunden, bin etwas später zu dem Support gestoßen.
Mit einer einwöchigen Teampause bin ich dann zu den Architekten gekommen und habe mich mit meinen technischen Kenntnissen bis zum Administrator hochgearbeitet.
Seit dem 01.09.2015 bin ich der Owner, Systemadministrator, Technischer Administrator, Entwicklungsleiter und einziger Entwickler von Let's Mine.


Wie sieht KleinCrafter Let's Mine?
Die Let's Mine 1.0 Zeit habe ich leider nie miterlebt, ich bin kurz nach dem 2.0 Umstieg auf dem Server gejoint. Mir wurde nur gesagt, dass 1.0 familiär war, jeder kannte jeden und die jetzigen User das nie verstehen könnten...
An meine Supporterzeit kann ich mich noch erinnern: Da hatten wir mal Events sonntagabends um 19 Uhr mit 150 Slots belegt (damaliges Slotlimit) und ein paar User haben die Meldung bekommen, dass der Server voll ist und konnten nicht mitmachen.
Aber was ist passiert, dass das nicht mehr ist?
Ich frage mich, um ehrlich zu sein, wo der Unterschied zwischen 1.0 und der aktuellen 2.0 ist... Wenig User, ab und zu kommt mal ein Reisender online. Gibt man /list ein, gibt es kaum neue oder unbekannte Namen.


Um ehrlich zu sein, hat sich am Server selber nur wenig geändert: Das Grundkonzept der Karte habe ich nie angerührt, die Art des Teleports hat sich geändert, Gates gehen nicht mehr, es gibt ein paar Bau- und Spawnlimits; aber im Grunde hat sich an den Plugins nichts geändert. Dies ist zwar aktuell auch einer der Gründe, dass wir nicht mehr updaten können (auf 1.10), aber das ist eine andere Story :D
Das war mein kurzer Rückblick von meinen ~4 Jahren Let's Mine.


"ProblemANALyse"
Im realen Leben bin ich Fachinformatiker - Anwedungsentwickler in Lehre (zu Deutsch: Programmierazubi)
Während meiner Ausbildung habe ich viel mit "ProblemANALyse" zu tun, warum waren wir mal so viele und sind jetzt so wenige User auf dem Server?
Ich versuche mal 3 Jahre ANALyse in 5, einfach zu verstehende, Sätze zu stopfen:

  • Pluginstand von vor 3 1/2 Jahren
    Vorteil: Alt bekanntes, es gibt kaum etwas, dass sich geändert hat an das man sich gewöhnen müsste.
    Nachteil: Laggt wie Sau und es gibt halt nix neues zu entdecken.
  • Gemachte Änderungen waren gut gemeint, wurden nicht gut durchdacht und die Erklärungen waren meist mangelhaft. (etwas wurde sich ausgedacht, kommentarlos auf den Server geschmissen und keiner verstand wieso/warum)
  • Der Minecrafthype ist vorbei, die meisten haben ihren Server, 80% spielen Minigames auf ihren 3 Minigameservern und Creativ haben sie auf ihren Nitrado-/Singelplayerservern
  • Let's Mine hat kein Konzept.
  • Joint ein Spieler auf Let's Mine, macht er das Tutorial, wird zum Pionier ernannt, wenn er es abgeschlossen hat, wird er vom Supporter am Spawn rumgeführt und ins Freebuild entlassen, nach 7 Tagen wird er Bürger, wenn er ein Forenaccount erstellt hat.

Ja, der letzte Punkt endet genau da und das ist das Problem: Auf Let's Mine gibt es kein "Ziel", wo man hinarbeiten kann. Man muss selber entscheiden, ob und was man macht. Im Freebuild vor sich hin bauen, von Griefern ärgern lassen, sich ärgern, dass der Griefer seine 3 Schafe, die man 5 Stunden lang dahingeschaffen hat, getötet hat. Städte und Shops sind mit Arbeit in der JobFarm verbunden, die einen nur Einschränkungen von der Baugröße bieten, Geld hat zwar einen Wert, aber warum sollte ich es haben, wenn ich alles selber Farmen kann?!


ProblemANALyse in 8 Sätzen beendet :P
Problem erkannt, eine Lösung muss her!


Was bedeuten diese Versionen 2.5, 2.6, 3.0, 3...?
Ich definiere mal, was Let's Mine 2.0 aktuell für mich ist: Zusammengewürfelte, veraltete Plugins, die mit einem selbst geschriebenen Pluginflicken zusammengehalten werden und halbwegs das tun, was sie sollen, mit Usern, die immer wieder über die Falten stolpern.
Oder Kurz: Early access mit schlechter Bewertung auf Steam.


Was wird Let's Mine 2.5 für mich sein? Eine Open Beta auf Minecraft Version 1.10 (oder 1.11 wenn sie dann schon draußen ist)
Let's Mine 3.0 ist für mich ein Kartenupdate und die Veröffentlichung eines Plugins, welches zukünftige Kartenupdate unnötig macht.
Was dieses Plugin ist, verrate ich nicht, stecken schon 2 Jahre Planung drin und die Idee gebe ich noch nicht raus ;)


Auch wenn dies wahrscheinlich schwer für einige zu verkraften ist, möchte ich es niederschreiben:
Auf dem aktuellen Server versuche ich noch nicht einmal mehr, Falten zu finden und sie zu bügeln.
Die Features, die ich aktuell hinzufüge, sind für mich nichts anderes als Funktions- und Performancetests.
Als Beispiele: Die Teleportplatformen oder Teleporttower, um Tiere im Freebuild und den Städten zu transportieren, haben mich 6 Monate Entwicklungszeit gekostet und wurden an die jetzige Map gebastelt.
Die alte Bukkit API gibt leider nicht viel mehr her und so passiert es, dass bei manchen Teleports Tiere unsichtbar werden und man reloggen muss... Nicht zu vergessen, dass ein Pferd, auf dem man sitzt, nicht mitteleportiert wird...
Beim Joinen wird man manchmal mit der Meldung "group NullPointerException" gekickt, beim nächsten Versuch geht es dann...


Und wie geht es nun weiter?
In den vergangenen Monaten habe ich viele Entscheidungen getroffen, die die Zukunft des Servers beeinflussen.
Vor etwa 8 Wochen habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, meinen kompletten Entwicklungsstand zur 3.0 zu löschen und von neuen zu beginnen. Der Grund war ein Konzeptfehler im Plugin, der massive Performanceprobleme mit sich bringt...
Die Woche darauf habe ich alle Konzepte, die ich niedergeschrieben hatte, ein paar davon sind auch unter Konzeptvorstellungen zu finden.
Die härteste Entscheidung ist wahrscheinlich, eine mir gut bekannte, jedoch in die Jahre gekommene API abzustoßen und von Spigot (Bukkitabkömmling) und zu Sponge zu wechseln.
Die API ist bei weitem nicht so einfach zu verstehen und zu handhaben, wie die Bukkit API, jedoch sind in der Sponge API wesentlich mehr Dinge abgedeckt.


Was ist Sponge und was bedeutet das für Let's Mine?
Sponge ist eine junge Serversoftware, diese wurde entwickelt, da die Bukkit API mit gewissen Rechtsstreitigkeiten zu kämpfen hat; nachzulesen im Minecraft Wiki: http://minecraft-de.gamepedia.com/Bukkit
Da es für die Sponge API so gut wie keine Mods (Bukkit = Plugin; Sponge = Mod) gibt, werde ich restlos alles von 0 aufziehen und entwickeln.
Dies kostet zusätzlich zu einer mir noch relativ unbekannten API Zeit. Also= Verzögerungen mit dem Release der 2.5 - 1.10.2


Was wäre, wenn KleinCrafter genug zeit hätte?
Wenn ich genug Zeit hätte, würde ich die Mods für die 2.5 fertig schreiben.
Die Homepage, Informationsseiten, Konzepte und ähnliches fertigstellen und veröffentlichen.
Mit genug Zeit hätte ich auch diesen Text noch 5-mal neu schreiben können, damit er von jedem verstanden wird und nicht so technisch klingt...


Worauf kann sich die Community mit Version 2.5 freuen?
Mit der 2.5 wird es mehrere RPG Features geben, die dem 5. Punkt meiner ProblemANALyse entgegenwirken.
Damit keine zu großen Erwartungen entstehen und sich andere Server dies nicht abgucken können und vor uns veröffentlichen, wird es dazu keine weiteren Informationen geben.


Wohin wird Let's Mine gehen?
Ich bin zwar der Meinung, dass ich da schon irgendwo mal was hingeschrieben habe, finde aber nichts, also neu schreiben.
Let's Mine soll wieder zu einem Server werden, der 100 bis 200 User problemlos fassen kann, sowohl von der Technik als auch von den Konzepten her keine Limits kennt.
Alle Konzepte, die für die 3.0 gemacht worden sind, sind für Usermassen ausgelegt, die 2.5 ist sowohl ein technischer als auch konzeptioneller Zwischenschritt.
Bei den Konzepten wurde aufgepasst, dass sie möglichst keine Minecraft Features eingrenzen, sowohl bestehende, also auch kommende Features sollten nahezu unverändert genießbar sein.
Und genau dies ist das Konzept für Let's Mine, ein nahezu unverändertes Minecraft Feeling mit unseren Extras.


Hää ?( Minecraft nahezu unverändert aber trotzdem was hinzugefügt?! Ich verstehe nichts mehr...
Nun ja, 3 Jahre sind eine lange Zeit und die haben wir alle mit Däumchen drehen verbracht, wir haben sie solange gedreht, bis uns eine Idee gekommen ist :saint:
Ne, scherz bei Seite. So verwirrend, wie es ist, so komplex sind auch die Konzepte dahinter.
Z. B. der Villagerhandel ist ein Feature von Minecraft, das wir anpassen mussten und in zukünftigen Versionen auch immer wieder anpassen werden, damit es für einen Multiplayerserver vernünftig genutzt werden kann.


Ein Beispiel, was wir nicht einführen werden, sind Skills und Klassen.
War lange ein großes Thema, sollten wir z.B. das Enchanten verbieten und dann die Klasse "Magier" einführen, diese können dann Enchanten, wenn sie es geskillt haben, mit passendem Skill level können dann höhere Enchants erworben werden.
Gute Idee, beim nächsten Enchant Update muss es neu balanced werden, sowie alle andere Klassen ihre Nachteile bei jedem Update haben kann...
Zum Enchanten ist das Lapis hinzugekommen, mit der 1.9 gibt es einen Schlag delay, die vergangenen Updates haben gezeigt, dass sich auch an alt Bekanntem etwas ändern kann.


Mit der Zeit haben sich alle vor und Nachteile solcher Konzepte gezeigt und wir haben die genommen, die dem oben genannten Konzept entsprechen.
Es gibt Konzepte, wie Klassen, Rassen und Skills, die wir schon ziemlich weit durchdacht haben und in einer Schublade gepackt haben. Irgendwann kommt es eventuell als Themenserver zu euch und ihr könnt Spaß darauf haben.


Zurück zur Frage, wohin Let's Mine gehen wird
Unsere Konzepte von der 3.0 sind für 80 Spieler und mehr ausgelegt, da wir diese Userzahlen nicht mehr haben, macht es keinen Sinn, diese, wie in Punkt 2 meiner ProblemANALyse, kommentarlos zu releasen. Gewissen Konzepte sind für 10 bis 20 Spieler nicht ansatzweise nutzbar, also haben wir uns überlegt, Brückenkonzepte zu bauen, diese zeigen das Feature in einer abgespeckten Version oder sind Platzhalter, damit beim erreichen gewisser Usergrößen die eigentlichen Konzepte releast werden können.
An dieser Stelle kann ich euch schon mal sagen, dass wir aufgrund dieser stückweisen Veröffentlichung z.B. das Städtesystem mal kurzerhand restlos gekillt haben und von grundauf neu entwickeln, nicht haben, sondern aktuell daran sitzen...


Zukunftsplanung
Damit auch ihr wisst, was für Features euch in Zukunft erwarten, welche nur als Brücke gesehen werden müssen und ab wann neue Features releast werden, wird es auf unserer Webseite eine neue Seite geben, die grafisch darstellt, ab welchen Userzahlen neue Features releast werden. Zusätzlich zu der aktuellen Userzahl und den Konzepten, wird es auch einen Entwicklungsstand geben: (Paint Grafik)
letsmine.eu/attachment/41073/
Zur Erklärung
Es können maximal 100 User auf den Server.
Die Konzepte sind bis 45 User fertig durchgeplant.
Die Pluginentwicklung ist bei 20 Usern.
Es sind aktuell 24 User im Durchschnitt online; bis 24 User sind die Konzepte freigeschaltet.


Damit ihr nicht noch 2 Jahre warten müsst, bis ich genug Zeit hatte ALLES fertig zu programmieren, wird ab einem bestimmten Entwicklungsstand bereits die Beta geöffnet.


Kleine Erklärung zu den Let's Mine Versionsnummern
Let's Mine 3.0 wurde vor 3 Jahren angekündigt.
Let's Mine 2.5 wurde zwischen geschoben.


Da die 2.5 jedoch massive Änderungen mitsichbringt, wird die 2.5 nun 3.0 genannt und die 3.0 wird zur 3.5
Die 3.5 soll Userzahlen ab 100 fassen können, die 3.0 Karte soll theoretisch bis zu 150 User fassen können.


Abschluss
Eingangs habe ich gefragt "Doch was bleibt einem übrig, außer auf einem aktuell laggenden Server zu warten?"
Die Antwort werdet ihr euch wohl denken können: nichts...
Jeder Gedanke, was ich jetzt an der aktuellen Karte ändern könnte, ist so schnell zu einem Konzept für die 3.0 geworden, dass ich leider nichts mehr für die aktuelle Karte habe. Und wenn doch, ist es ran geklatscht oder trivial (so klein, das es nichts ändert). Die Warptower, die Pixelartkarten, die Abfrage beim Teleportschild, ob das nichts geleert werden soll, etc..


Bevor ich es vergesse, viele der genannten Änderungen für die jetzige Map, hören sich super an, werden mit komischen Begründungen abgelehnt und abgeschmettert, liegt meistens daran, dass es in Zukunft anders gehandhabt wird (wir hatten dieselbe Idee, haben sie nur anders verpackt) und sollten wir es jetzt rein nehmen, wird es beim Wechsel ein gehate geben, warum es nicht 1:1 übernommen wird, das "neue" ist absolute Abzocke, Wucher, unnötig kompliziert, oder sonstiges..


Auch wir wollen, dass die Community weiterhin hier Spaß am Spiel hat, Ich spiele nur ungern die Spaß Bremse und jede Limitierung auf dem Server bedeutet weniger Spielspaß, aber so etwas lässt sich nur schwer ändern.